20 Häuser im Iran zerstört

Share Button

Gestern ereignete sich ein moderates Erdbeben der Stärke 4,7 im Westen Irans. Das Epizentrum lag keine 10 km von den Dörfern Maragheh und Sangak entfernt und hatte eine Tiefe von 2 km . 

In dem Dorf Sangak sollen 70 Häuser beschädigt davon 20 völlig zerstört wurden sein.Es wurde ein Notlager eingerichtet. In den letzten Stunden gab es 7 Nachbeben. Das stärkste hatte M 3,2. Es soll einen Verletzten geben.


Durch die vielen Verwerfungen (siehe untere Bild, rote Linien) gehört Iran mit zu den Hochrisikogebieten für Erdbeben.Unter dem Land verlaufen gleich mehrere Grenzen tektonischer Platten.

The following two tabs change content below.

jordan13

Neueste Artikel von jordan13 (alle ansehen)