Erdbeben in Mülhausen

Share Button

Frankreich – Zwei leichte Erdbeben haben am Dienstagmorgen das Dreiländereck Deutschland – Frankreich – Schweiz getroffen. Nach Angaben des Schweizerischen Erdbebendienstes erreichten die Beben Magnitude 1.6 und 2.5. Das erste ereignete sich um 7.32 Uhr, das zweite folgte fünf Minuten später. Der französische Erdbebendienst gibt das zweite Beben mit Magnitude 3.0 an. Die Epizentren lagen südlich der Stadt Mülhausen(Mulhouse) auf französischem Staatsgebiet, 10 Kilometer von der deutschen und 14 Kilometer von der schweizerischen Grenze entfernt. Vermutlich war zumindest das zweite Erdbeben rund ums Epizentrum, vielleicht auch in den Nachbarländern, spürbar. Entsprechende Meldungen liegen uns noch nicht vor. Mit Schäden muss nicht gerechnet werden.

[sc name=“Gespürt“ ]

Allgemeine Informationen zu diesem Erdbeben:

Uhrzeit (Mitteleuropäische Zeit): 07:37

Magnitude: 2.5

Tiefe:

Spürbar: ja

Haben Sie dieses Erdbeben gespürt?

Schäden erwartet: nein

Opfer erwartet: nein

Ursprung: tektonisch

Tsunami-Gefahr: nein

Epizentrum:

Anzeige

Beiträge der gleichen Kategorie

Kleines Erdbeben in Nastätten Nastätten - Der Erdbebendienst Südwest hat am Montagmorgen ein kleines Erdbeben im Rhein-Lahn-Kreis registriert. Das Epizentrum lag am Rand der Ortsge...
Landesamt: Magmatische Aktivität Ursache für Eifel... Mainz - Wie wir bereits mehrfach berichtet haben, kommt es seit einigen Wochen vermehrt zu kleinen Erdbeben in der Osteifel. Speziell rund um den Laac...
Kleines Erdbeben in Nieder-Olm Nieder-Olm - Nach Angaben des hessischen Erdbebendienstes (HLNUG) hat sich am Samtagabend ein kleines Erdbeben in Nieder-Olm (Landkreis Mainz-Bingen, ...
Kleines Erdbeben in Simmern Simmern (Hunsrück) - Die Ende Mai im Hunsrück registrierte Erdbebenserie hat am Donnerstagmorgen eine Fortsetzung gefunden. Der Hessische Erdbebendien...
The following two tabs change content below.

Jens Skapski

Jens ist 23, lebt in Bochum und studiert seit 2013 an der Ruhr-Universität Geowissenschaften. Nach dem Bachelor-Abschluss 2016 folgte das M.Sc. Studium der Geophysik.

Neueste Artikel von Jens Skapski (alle ansehen)