Deutschland: Erdbeben der vergangenen Tage

Das verheerende Hochwasser ist das bestimmende Thema in Deutschland. Doch im Schatten diser verheerenden Naturkatastrophe waren in den vergangenen Tagen immer wieder leichte Erdbeben zu verzeichnen, wovon überwiegend die Regionen betroffen waren, die von der Flut (bislang) verschont wurden. Eine Übersicht: Heute morgen um 1.34 Uhr traf es Frankfurt am

Weiterlesen »

Starkregen: In Bayern drohen Erdbeben

Der Deutsche Wetterdienst hat für die kommenden Tage eine Warnung vor schweren Regenfällen für Teile Süddeutschlands herausgegeben. Regenmengen von bis zu 200 l/m² seien in Teilen von Bayern bis Sonntag möglich. Daraus resultierend können viele Bäche und Flüsse über die Ufer treten. Neben dem Risiko von Überflutungen könnten die Regenfälle

Weiterlesen »

Erdbebenschwarm in der Eifel

Am 25. und 26. Mai kam es in der Eifel zu einem kleinen Erdbebenschwarm. Das Zentrum des Schwarmes lag beim Ort Dedenbach. Seit Samstag mittag, 11.42 Uhr kam es dort zu mindestens 10 Erdbeben über Magnitude 0,6. Die beiden stärksten mit Magnitude 1,8 ereigneten sich Sonntag morgen um 4.38 Uhr

Weiterlesen »

Österreich: Erdbeben an der Deutschen Grenze

Im Bundesland Salzburg kam es am frühen Morgen gegen 5.01 Uhr zu einem leichten Erdbeben. Es hatte nach Angaben der österreichischen Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik Magnitude 3,2 und eine Tiefe von 7 Kilometern. Das Epizentrum lag 8 Kilometer von der deutschen Grenze und 14 Kilometer von Ramsau im Berchtesgadener

Weiterlesen »

Leichtes Erdbeben in Hessen

Nahe Kassel kam es um 16.28 Uhr zu einem kleinen Erdbeben der Stärke 2,5. Es hatte nach Angaben des Geoforschungszentrums Potsdam eine Tiefe von 5 Kilometern. Das Epizentrum lag 23 Kilometer südwestlich von Kassel nahe des Ortes Naumburg. Vermutlich war das Erdbeben dort spürbar. Schäden sind nicht zu erwarten. Wenn

Weiterlesen »

Leichtes Erdbeben in Sachsen

Das EMSC hat um 15.17 Uhr ein leichtes Erdbeben nahe Dresden registriert. es hatte Magnitude 2,3 und eine vorläufige Tiefe von 10 Kilometern. Das Epizentrum lag in der Lausitz, 46 Kilometer östlich von Dresden, nur 5 Kilometer von Stadtzentrum von Bautzen entfernt. Es ist möglich, dass das Erdbeben dort spürbar

Weiterlesen »

Erdbeben bei Koblenz

Heute Nacht um 5.37 Uhr bebte die Erde nahe Koblenz in Rheinland-Pfalz. Die Erdstöße erreichten eine Stärke von 2,5 und waren in der Region am Epizentrum deutlich spürbar. Die Erdbebenstation Bensberg hat eine Tiefe von 2,8 Kilometern registriert. Schäden hat es nicht gegeben.Rund um Koblenz kommt es häufig zu kleinen

Weiterlesen »