Erdbeben verursacht Schäden in Tainan

Taiwan – Ein sehr flaches Erdbeben hat am Mittwoch die Taiwanische Millionenstadt Tainan im Süden des Landes getroffen und dabei einige Schäden verursacht. Nach Angaben der Meteorologiebehörde erreichte das Beben zwar nur Magnitude 4.3. Das Epizentrum lag allerdings direkt in der Stadt und der Erdbebenherd nur in rund fünf Kilometern

Weiterlesen »

Starkes Erdbeben erschüttert Albanien

Albanien – Ein starkes Erdbeben hat am Mittwochvormittag  Teile der Balkan-Halbinsel erschüttert. Das Epizentrum des Bebens lag nach ersten Angaben der Webseite ALomax in Albanien nahe der Stadt Durres. Auch in den benachbarten Staaten Montenegro, Bosnien-Herzegowina und Mazedonien war das Beben deutlich zu spüren, ebenso im äußersten Süden von Kroatien.

Weiterlesen »

Erdbebenschwarm am See Genezareth

Aktualisiert am 8. Juli um 15:36 Uhr Israel – Zahlreiche kleine und moderate Erdbeben haben am Mittwochmorgen den Norden von Israel erschüttert. Das Epizentrum der Beben lag nach Angaben des Israelischen Erdbebendienstes am Nordufer des Sees Genezareth. Insgesamt acht der Erdbeben erreichten mehr als Magnitude 2.0 und waren für die

Weiterlesen »

19 Verletzte bei Nachbeben in Kermanschah

Iran – Vor sieben Monaten hat ein katastrophales Erdbeben den Westen des Iran und angrenzende Regionen des Irak getroffen. Damals starben mehr als 600 Menschen, hunderttausende wurden obdachlos. Die Folgen sind bis heute zu spüren, ebenso die Nachbeben. Das stärkste Nachbeben seit mehreren Monaten hat den Süden des betroffenen Gebietes

Weiterlesen »

Tote und Verletzte bei Erdbeben in Osaka

Japan – Ein starkes Erdbeben hat am Montagmorgen Ortszeit die Metropolregion Osaka (Keihanshin) im Süden von Honshu getroffen. Nach Angaben der Japanischen Meteorologiebehörde (JMA) lag das Epizentrum des Bebens in der Stadt Takatsuki, etwa 20 Kilometer von Zentrum Osakas entfernt. Die JMA gibt das Beben mit Magnitude 5.9 an. Auswertungen

Weiterlesen »

Erdbeben in Gunma verursacht Gebäudeschäden

Japan – In der Japanischen Präfektur Gunma hat am Sonntagmorgen (MESZ) ein moderates Erdbeben zu Schäden an mehreren Gebäuden geführt. Nach Angaben der Japanischen Meteorologiebehörde (JMA) lag das Epizentrum des Bebens lag rund 100 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Tokyo. Demnach erreichte das Beben Magnitude 4.7. Der Erdbebenherd lag in rund

Weiterlesen »

Erdbeben auf Madura verursacht schwere Schäden

Indonesien – Auf der Insel Madura nordöstlich der indonesischen Hauptinsel Java hat sich am Mittwoch ein moderates Erdbeben ereignet. Das Epizentrum des Bebens lag nach Lokalisierungen des Indonesischen Erdbebendienstes im Nordosten der landwirtschaftlich geprägten Insel. Es erreichte demnach Magnitude 4.8 und trat in einer Tiefe von 12 Kilometern auf. In

Weiterlesen »

Tote nach Erdbeben in Kolumbien

Kolumbien – Zwei moderate Erdbeben haben am frühen Morgen (Ortszeit) im Süden Kolumbiens größere Schäden angerichtet. Nach Angaben des kolumbianischen Erdbebendienstes erreichte das erste Magnitude 4,5. Nur eine Minute später folgte ein weiteres Erdbeben der Stärke 4,3. Die Epizentren lagen demnach nahe der Großstadt Pasto im Department Nariño. Da die

Weiterlesen »