Leichtes Erdbeben im Thurgau

Schweiz / Konstanz – Ein leichtes Erdbeben hat am frühen Morgen das deutsch-schweizerische Grenzgebiet erschüttert. Es erreichte nach Angaben des Schweizerischen Erdbebendienstes (SED) Magnitude 2.5. Das Epizentrum lag demnach im Kanton Thurgau, nur knapp 3 km vom deutschen Ort Öhningen (BW) entfernt.

Weiterlesen »

Schweiz: Erdbeben bei Sion

Die Schweizer Stadt Sion (deutsch: Sitten) im Kanton Wallis wurde am Samstagmittag um 12.30 Uhr von einem leichten Erdbeben erschüttert. Nach Angaben des Schweizerischen Erdbebendienstes SED erreichte das Erdbeben Magnitude 3.0. Das Epizentrum lag nur 5 Kilometer von Sion entfernt. Das Hypozentrum wurde in knapp 9 Kilometern Tiefe lokalisiert. Erdbeben dieser

Weiterlesen »

Schweiz: Leichtes Erdbeben im Süden von Bern

Nur wenige Kilometer südlich der schweizerische Hauptstadt Bern trat am Montagnachmittag gegen 15.19 Uhr ein leichtes Erdbeben auf. Nach Angaben des Schweizerischen Erdbebendienstes erreichte es Magnitude 2.6. Das Epizentrum lag nahe des Vorortes Schliern. Die Tiefe des Erdbebens wird mit 7 km angegeben. Es wird davon ausgegangen, dss die Erschütterungen

Weiterlesen »

Leichtes Erdbeben im Kanton Glarus

Am Neujahrsmorgen um 10.44 Uhr traf ein leichtes Erdbeben der Schweizer Kanton Glarus. Nach Angaben des SED erreichte es Magnitude 2.7. Das Epizentrum lag dabei 13 km südöstlich vom Ort Glarus Süd. Bei einer flachen Tiefe von 4 Kilometer ist es wahrscheinlich, dass das Erdbeben spürbar war. Bereits gestern Abend

Weiterlesen »

Erdbeben im Kanton Waadt

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage trat ein deutlich spürbares Erdbeben in der Schweiz auf. Nach Thurgau traf es in der vergangenen Nacht den Kanton Waadt Südwestlich der Hauptstadt Bern. Nach Angaben des Schweizer Erdbebendienstes hatte es Magnitude 3.0. Das Epizentrum lag am Südufer des Neuenburger Sees an der Grenze

Weiterlesen »

Erdbeben im Kanton Thurgau

Nur 15 km südlich von Konstanz kam es am Morgen gegen 8 Uhr zu einem leichten Erdbeben. Nach Angaben es Schweizer Erdbebendienstes hatte es Magnitude 3.2. Das Epizentrum des Bebens lag im Kanton Thurgau bei Weinfelden im Nordosten der Schweiz. Bei einer Tiefe von 19 Kilometern war das Beben im

Weiterlesen »

Leichtes Erdbeben im Münstertal

An der italienisch-schweizerischen Grenze wurde am Mittag um 13.30 Uhr ein leichtes Erdbeben verzeichnet. Nach vorläufigen Angaben des Schweizer Erdbebendienstes hatte dieses Magnitude 2.7. Betroffen war das Münstertal (Val Müstair) im Kanton Graubünden. Das Epizentrum lag etwa 2 Kilometer nordwestlich des Hauptortes Sta Maria und 15 km nördlich von Bormio

Weiterlesen »