Schweres, sehr tiefes Erdbeben im Süden Boliviens

Bolivien – Ein schweres Erdbeben hat am Nachmittag Teile von Südamerika erschüttert. Nach ersten Angaben des Geoforschungszentrums Potsdam erreichte es Magnitude 6.7. Das United States Geological Survey (USGS) gibt vorläufig Magnitude 6.8 an. Das Epizentrum lag im bolivianischen Department Chiquisaca nahe der Grenzen zu Paraguay und Argentinien. Wie üblich für

Weiterlesen »

Erdbeben nordöstlich von Kreta

Griechenland – Teile der griechischen Insel Kreta sind am Ostermontag von einem moderaten Erdbeben erschüttert worden. Das Epizentrum des Bebens lag nach Angaben des Erdbebendienstes in Athen nordöstlich der Insel. Die Behörden geben das Beben mit Magnitude 4.2 an. Im Osten von Kreta sowie auf der Nachbarinsel Karpathos waren die

Weiterlesen »

Rückblick: Winterquartal 2018

Selten war die Dichte der Anfragen, ob es zuletzt vermehrt Erdbeben gegeben hat, so hoch wie in den vergangenen Monaten. Möglicherweise wegen der medial aufbereiteten Aussage einiger US-Forscher, ab 2018 sei aufgrund der Erdrotation möglicherweise mit einer leichten Zunahme großer Erdbeben zu rechnen (Im Boulevard-Jargon heißt das „Forscher sicher: Weltweit

Weiterlesen »

Nachbeben im Iran fordert dutzende Verletzte

Iran – In der Iranischen Provinz Kermanschah an der Grenze zum Irak hat sich am Ostersonntag ein starkes Nachbeben ereignet. Mit Magnitude 5.3, so die Angaben der Iranischen Seismologiebehörde, war es das stärkste Nachbeben seit mehreren Monaten. Das Epizentrum lag demnach nur wenige Kilometer westlich der Stadt Sarpol-e Zahab. Die

Weiterlesen »

Erdbebenserie im Süden von Kreta

Griechenland – Zahlreiche Orte auf der griechischen Insel Kreta wurden am Samstagabend von einer Erdbebenserie erschüttert. Das Epizentrum der Erdbeben lag nahe der Stadt Matala an der Südküste. Insgesamt hat der Erdbebendienst der Universität Athen bisher sieben Erdbeben binnen weniger Stunden registriert. Das stärkste um 21:01 Uhr MESZ (22:01 Uhr

Weiterlesen »

Erdbeben erschüttert L’Aquila

Italien – Bewohner der Italienischen Stadt L’Aquila in der Region Abruzzen sind in der Nacht zu Samstag von einem moderaten Erdbeben aus dem Schlaf gerissen worden. Das Epizentrum des Erdbebens lag nach Lokalisierungen des Italienischen Erdbebendienstes (INGV) im Osten der Stadt, wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Demnach erreichte das Erdbeben

Weiterlesen »

Das erste Karfreitags-Erdbeben

Die Bezeichnung „Karfreitags-Erdbeben“, oder im englischen Original „Good Friday Earthquake“ bezieht sich normalerweise auf das große Erdbeben in Alaska im Jahr 1964, das mit Magnitude 9.2 noch immer das zweitstärkste jemals registrierte Beben darstellt und maßgeblich zur Etablierung der Theorie der Plattentektonik beigetragen hat. Jedoch waren es die Verwüstungen in

Weiterlesen »

Erneut schweres Erdbeben auf New Britain

Papua-Neuguinea – An manchen der kleineren Subduktionszonen in Südostasien und Ozeanien treten schwere Erdbeben gelegentlich schwarmartig aus, also mehrere schwere Erdbeben binnen weniger Wochen, manchmal innerhalb weniger Tage, wobei das stärkste Erdbeben nicht zwangsläufig zu Beginn auftritt. Eine solche Situation spielt sich auch gerade auf der Insel New Britain im

Weiterlesen »